Willkommen.Und Merci für Ihr Interesse.

Ich befasse mich journalistisch mit Themen aus dem Kulturbereich. Auf dieser Website habe ich für Sie ausgewählte Print- & Online-Texte platziert. Zudem Infos zu meinen Tätigkeiten als Film-Realisator & Fachexperte für die TV-Sender SRF & 3sat.

 

Sie finden mich auch auf Facebook &  Linkedin & Twitter

Kontakt: info@michaellang.ch 

Aktuell.

Jetzt im KINO.

 

LES MISERABLES (Regie: Ladj Ly)

Nominiert für den OSCAR als "Bester internationaler Film 2020".

 

Die Besprechung dieses exzeptionellen Werks aus meiner Feder hier: JOURNAL21

 

Theater

 

Der Schweizer Schauspieler Joris Gratwohl, Star in der ARD-Kultserie "Lindenstrasse", spielt nun mit Verve (und mit seiner alter ego Kunstfigur Max) im selbstverfassten Theaterstück "In der Mitte".

Die ersten Aufführungen finden in Köln statt. Meine Besprechung.

 

 

Kino. BAGHDAD IN MY SHADOW (Regie: Samir)

(Beitrag von Michael Lang) "Verortet in der Weltmetropole London ist dieser gesellschaftspolitisch aktuelle Thriller wie vom intellektuellen Esprit und von der schwarzhumorigen Melancholie eines John-le-Carrée-Romans umflort. Der Schweizer Filmrealisator Samir, im Irak geboren und der dortigen Kultur herztief nahe, erzählt Episoden aus dem Immigrantenmilieu. Generationenübergreifend geht er vom intim Persönlichen seiner kraftvollen Frauen- und Männercharaktere aus, schlägt aber stets den Bogen auf Universelles: Die Dringlichkeit von Frauen-Rechten, tabufreier Lebensgestaltung, die Abkehr vom religiösen Fanatismus. Formal elegantes, famos besetztes Kino mit spirituell-emotionalem Nachhall." Trailer: https://youtu.be/vRrf-cwTkT4

Kunst. ALBERT ANKER-Zeichnungen und Aquarelle  (Kunstmuseum Solothurn; bis Februar 2020) Bespechung im JOURNAL21

Ausgewählte Texte.

DER UNSCHULDIGE JOURNAL21

2001: A SPACE ODYSSEY (Reedition Stanley Kubrick) JOURNAL21

DENE WOS GUET GEIT JOURNAL21

ELDORADO JOURNAL21

COLD WAR JOURNAL21

LE VENT TOURNE JOURNAL21

LE BRIO JOURNAL21

A LONG WAY HOME JOURNAL21

VAKUUM JOURNAL21

ON BODY AND SOUL JOURNAL21

THREE BILLBOARDS OUTSIDE EBBING JOURNAL21

GOD'S OWN COUNTRY JOURNAL21

SUBURBICON JOURNAL21

MONSIEUR CLAUDE 2 FRAME/NZZamSonntag

GATEWAYS TO NEW YORK Short-Review

ARCHITEKTUR DER UNENDLICHKEIT Short-Review

SHOPLIFTERS Short-Review

SPIDER MAN: Into the Spider Verse Short-Review

INTO THE SILVER LAKE Short-Review

FIRST MAN (Publiziert im Facebook)

Prolog: Die erste Mondlandung am 1. Juli 1969 erlebte ich mit einem Freund auf dem Trafalgar-Square in London mit. Wir reisten als Mittelschüler per Autostopp ((sic!) von Zürich in die hippe Brit-Metropole. Bekifft, alkoholisiert, von Rock-Sounds beseelt und vor Aufregung kirre (was Wunder, es war 3:56 MEZ morgens) waren wir mit Abertausenden vor Ort. Weltweit sassen rund 600 Millionen Menschen vor den Fernsehern (es handelte sich um eine der ersten globalen Liver-TV-Übrtragungen überhaupt). Und grölten mit, als Mission- Apollo-11-Kommandant NEIL ARMSTRONG als erster homo sapiens die Mondoberfläche betrat (Fortsetzung).